Familienbetrieb seit 1963

Günter Heidenreich

Im April 1963 macht sich Günter Heidenreich selbständig. Zunächst mit Moped und kleinem Anhänger sowie Schaufel und Schubkarre.
Durch persönlichen Einsatz und fortschrittliches Denken entwickelt sich das Lohnunternehmen schnell zu einem Betrieb respektabler Größe.
Neben der anfänglichen Gartenpflege bestimmen Erd- und Pflasterarbeiten sowie Zaunbau und Einfriedungsarbeiten den Berufsalltag. 1998 verhindert ein langwieriger Sportunfall das Fortführen des Betriebs.

Schnelles Reagieren war nötig und so sprangen wir, die Enkelin Bianca Dzaak, und Ehemann Stefan Dzaak ein, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Stefan u. Bianca Dzaak

Ein Jahr später hat Günter seinen Betrieb ganz an uns übertragen.  Mein Mann, Bauleiter Stefan Dzaak, sorgt  für einen reibungslosen Ablauf auf der Baustelle und übernimmt die persönliche Beratung unserer Kunden. Als Bauingenieurin arbeite ich hauptsächlich im Büro. Neben der Führung des Geschäftes, kalkuliere ich die Angebote und erstelle die Abrechnungen für die Kunden. Gemeinsam meistern wir drinnen und draußen die hohen Anforderungen, die an einen Handwerksbetrieb gestellt werden. Ganz im Sinne des Firmengründers Günter Heidenreich steht der direkte Kontakt zum Kunden im Mittelpunkt des Familienbetriebes.

Nach der erfolgreichen Übernahme wurde viel in die Firma investiert, um für die Zukunft marktfähig zu bleiben. Angefangen bei der Erweiterung des Maschinenparks mit Minibagger, Kompaktbagger und Radlader, über die Schaffung von Ausbildungsplätzen bis hin zur Erweiterung der Mitarbeiterzahl. Neben vielen privaten Kunden arbeiten wir durch die Zugehörigkeit zum Bauhauptgewerbe auch im öffentlichen Raum. Somit zählen neben Privatpersonen auch Kommunen, Gewerbetreibende und Wohnungsbaugesellschaften zum zufriedenen Kundenstamm.